Hamburger SPD-Dummköpfe
.
Für die Wut der jungen Leute kann man Verständnis haben.
Die schäbige Politik mit der herrschenden Heuchelei der
Politiker, ihrer Unterwürfigkeit vor USA, Nato und EU, mit ihrer
Bereitschaft zu Kriegen, macht sie wütend. Und die allgemeine
Verschleierung und Unterstützung der schäbigen Politik
in den Medien!!!
Junge Leute sehen vielfach nicht mehr die verachtenswerten
ZDF und ARD sondern informieren sich lieber über
Russia today, die BBC, Aljasiera und über Youtube usw
.
im Internet. Und sie sind wütend, dass sie zwangsweise
Fernsehgebühren für ARD und ZDF bezahlen müssen,
was ja auch eine infame politische Schweinerei ist
:
Für deren gleichgeschaltete Staatsfunk-Propaganda
zu bezahlen, wenn sie die Sender nie sehen!

Ob von links oder von rechts, da geraten junge Leute altersgemäß
auch einmal in die Haltung, dass sie alles kaputtschlagen möchten
wie seinerzeit in Zürich und jetzt in Hamburg.

          "Wut hat eine lange Geschichte!"   Immer.          

.
Jüngst greinte der SPD-Bürgermeister Scholz
im Fernsehen herum,
man habe die gerichtlich
erlaubten Zelte und den Protestmarsch am Donnerstag(6.7.2017)
verhindert, weil man den jungen Protestlern nicht traute.
Seine Begründung:
.
1. Die Protestler hätten Waffen in den Zelten lagern können.
    Unsinn! Das hätte die Polizei mit Durchsuchungen
    verhindern können.
.
2. Die angeblich Vermummten im Protestzug
 
   Es waren aber keine Vermummten im sog.
    Schwarzen Block an der Spitze des Protestzuges
    sondern nur Leute, meist schwarzgekleidet und auch
    mit schwarzen Mützen und dunklen Sonnenbrillen
    an dem sonnendurchfluteten Donnerstagnachmittag.
             Das war keine Vermummung!
Die Fernsehübertragung und Internet-Bilder beweisen es!

.
3. Der Protestmarsch sollte verhindert werden,
    um die G20-Politiker zu schonen und aus Prinzip,
    weil es für die Stadt und Merkel keinen Missklang
    geben sollte
.
  
    Das Grundgesetz erlaubt aber Demonstrationen!
.
Scholz will die Bevölkerung für dumm verkaufen
                  und sich reinwaschen!
              ------------------------------------------
.
   "Hamburg brennt"! Es gab schon mal "Züri brennt"
Die Hamburger Dummköpfe Scholz und sein Innensenator
Andy Grote hätten aus ähnlichen Vorgängen im September 1980
in Zürich und viel später häufig in Berlin lernen können.
Die Hamburger Dummköpfe haben sich aber nichts dabei gedacht,
daß ein Sonderzug mit jungen Protestierern aus Zürich angesagt war.

Sie kennen offenbar nicht die damaligen Ereignisse in  Zürich.
Man kann sie nachlesen in "Zürich, Anfang September"
von Reto Hänny (siehe edition Suhrkamp, Frankfurt/M, 1981):
Motto: "Wut hat eine lange Geschichte". Ist das nicht immer so?
........................................................................................................
.
In der SPD tauchen immer wieder gern wohlmeinende Idioten auf:
z. B. vor dem 1. Weltkrieg der SPD-Vorsitzende Reichspräsident Ebert,

der dem grössenwahnsinnigen Kaiser Wilhelm II. die Kriegskredite
für seinen schrecklichen Weltkrieg ermöglichte. Oder die heutige SPD,
die sich in der Regierung mit der "verrückten Zuwanderer-Merkel" befindet:
Präsident Trump: "Merkel is insane", also nicht ganz richtig im Kopf!

1. Da gibt es den SPD-Bürgermeister Olaf Scholz,
.
der in seiner ehrgeizigen Art unbedingt den G20-Gipfel in Hamburg haben wollte.
Er war zu dumm, das Konfliktpotential durch die vielen Linken in Hamburg
zu erkennen.
Dieser Mensch hat durch seinen Ehrgeiz und seine Dummheit,
vielen Hamburgern Leid zugefügt!
.
 
Scholz war geblendet von dem sündhaft teueren Elbphilharmonie-Anblick.
.
                               Scholz sollte abtreten,
aber vorher soll er noch den armen Hamburger Geschädigten
die abgebrannten Autos, zertrümmerten Fensterscheiben und Läden ersetzen!

2. Den dumm-aggressiven Hamburger Innensenator Andy Grote
,
      Dieser Mensch hat Rechtsbruch begangen.
.
        Er hat das durch Gerichtsentscheid erlaubte Aufstellen von 300 Zelten für die Protestierer
        verhindert, was ein klarer Rechtsbruch war. Wie kann man als Polizei-Senator gegen ein
        ordungsgemäß zustande gekommenes Gerichtsurteil verstossen?!! Wir haben Gewaltenteilung!
        Diese dumme Person muss umgehend geschasst werden! 
       
Die Verhinderung des Gerichtsbeschlusses hat
      die verständliche Wut
unter den Linken geschürt!
.
Wer die Fernsehübertragung am Donnerstagnachmittag(6.7.2017)
gesehen hat, der weiß,
daß fast eine halbe Stunde lang der
gerichtlich genehmigte Protestmarsch durch die massiv
und drohend im Weg stehende Polizei aufgehalten und
schließlich ganz verhindert wurde!
.
Das Argument des Polizeisenators Grote und des Hamburger
Polizeipräsidenten war ein Verstoß gegen das Vermummungs-
gebot. Das war so dämlich kleinlich, dass man sich an den Kopf
fasst:
Denn es waren keine Vermummten im sog.
Schwarzen Block an der Spitze des Protestzuges
sondern nur Leute, meist schwarzgekleidet und auch
mit schwarzen Mützen und dunklen Sonnenbrillen
an dem sonnendurchfluteten Donnerstagnachmittag
.
           Das war keine Vermummung!
.
Am späteren Abend sah man dafür eine Gruppe von
vermummten Polizei-Einsatzkräften
!
.
Die geschilderten unsinnigen polizeilichen Massnahmen
haben erst die späteren wuterfüllten unverzeihlichen
Massnahmen der Linken provoziert
.

Ganz klar: Die Verantwortlichen(Scholz und Grote)
wollten den Protestzug um jeden Preis verhindern!
Scholz und Grote müssen zurücktreten.