Die Tollkirsche(Belladonna)

Bitte etwas Geduld, Ihr Browser lädt das Photo.
                                          Belladonna                                           25.7.07


Bitte etwas Geduld, Ihr Browser lädt das Photo.
                                                                                                   25.7.07   





Die Tollkirsche(Atropa Belladonna) ist ein Nachtschattengewächs.
Die krautige Pflanze wird ca. 50 - 150 cm hoch und blüht im allgemeinen
von Juni bis August. Die Tollkirsche kommt in Laub- und Mischwäldern
besonders auf Kalkböden vor, sie bevorzugt dabei halbschattige Standorte.

Die reifen Früchte sind schön glänzend schwarze kugelige, saftige Beeren.
Sie sind giftig, werden aber von Vögeln vertragen.
Alle Pflanzenteile enthalten die Alkaloide Atropin, Hycocyamin und Hycosin.,
die beim Menschen Pupillenerweiterung und Lähmungserscheinungen
hervorrufen und meist zum Tode führen. In geringen Mengen werden diese
Stoffe medizinisch verwendet. Früher setzte man die Pflanze als
Schönheitsmittel ein: zum Bleichen der Haut, zur Entfernung von
Sommersprossen und zur Pupillenerweiterung durch die Wirkung des Atropins,
daher ist der wissenschaftliche Artname Belladonna = ital. "Schöne Frau".

                                                                                            F. Eix / 10.7.07
                                                                                                               (aktualisiert 26.7.07)

Zurück zur Hauptseite